Rosen auf Postkarten



Kleiner Wagen mit Rosen auf Ansichtskarte

Zu meinen heutigen Beitrag, in dem ich mich mit Rosen auf Postkarten beschäftige, wurde ich vom beginnenden Frühling, von den ersten Knospen und jungen Trieben, die ich an unseren Rosenbüschen entdeckt habe, inspiriert. Die Königin der Blumen, wie die Rose schon 600 vor Christus von der berühmten Dichterin Sappho genannt wurde, bezaubert uns alle seit vielen Jahrhunderten, als Blume, als Liebes- und als Heilmittel. Für mich ergab sich daraus die Frage, ob es denn auch Rosen auf Post- und Ansichtskarten zu finden gibt.

Aber bevor ich euch Post- und Ansichtskarten vorstelle, auf denen Rosen abgebildet sind, möchte ich einen kleinen Ausflug in die Geschichte dieser wundervollen Blume machen.

Von den über 30.000 Rosensorten, die es über die Jahrtausende gegeben hat, erfreuen uns heute noch rund 300 verschiedene. Die ersten fossilen Funde zeugen davon, dass es bereits vor 25 Millionen Jahren Wildrosenarten vor allem auf dem asiatischen Kontinent gab. Bereits vor 5000 Jahren entstanden in China erste Rosenzüchtungen, die dann stetig weiter kultiviert und hauptsächlich in den Palastgärten angepflanzt wurden. Von Asien aus begaben sich die Rosen  auf ihren Siegeszug über Griechenland und Ägypten auch nach Mitteleuropa.

Insbesondere im antiken Griechenland wurde die „Königin der Blumen“ verehrt und fand vermutlich hauptsächlich wegen ihres betörenden Duftes bei speziell bei den Orgien vielfältige Verwendung. So regneten zahllose Rosenblüten auf die Anwesenden nieder, nach Rosen duftender Wein wurde serviert. Die Liebenden badeten in Rosenwasser und rieben sich mit duftenden Rosenölen ein.

Mit der Dekadenz der Antike war es im Mittelalter vorbei. Da wurde die Rose in Klostergärten angepflanzt und ihre verschiedenen Bestandteile hauptsächlich als Heil- und Hilfsmittel bei verschiedenen Beschwerden genutzt. Das Rosenöl zum Beispiel fand bei Brandwunden und bei Zahn- und Kopfschmerzen Verwendung. Der Tee, der aus der roten Scheinfrucht, der Hagebutte, gewonnen wurde, wurde gegen Magenprobleme und bei Durchfall eingesetzt.

Und auf Postkarten? Ja, bereits wenige Jahre nach der Entstehung der Post- und Ansichtskarten lassen sich Rosen als Motive finden. Zumeist schmückten sie Gruß- oder Glückwunschkarten, die zusätzlich mit Sprüchen oder Glückwünschen in wundervoller Schrift verziert waren. (Mit einem klick auf die Bilder öffnen sich die kompletten Postkarten)

Übrigens: Zwei ganz besondere Bedeutungen haben mich bei der Recherche wirklich überrascht. Und die möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten: Einerseits stand die Rose auch für Verschwiegenheit und Schweigsamkeit. Deshalb waren sie im alten Ägypten Harpokrates (dem Geheimnisbewahrer) zugeordnet. Viele Geheimbünde (z. B. die Rosenkreuzer) tragen die Rose in ihrem Zeichen. In Stuckdecken, die über großen Tischen angebracht waren, fanden sich häufig Rosenblüten, damit besprochenen Informationen nicht den Raum verließen. Und, last but not least, auch Beichtstühle sind oft mit geschnitzten Rosen dekoriert.

Die zweite Bedeutung, auf die ich noch eingehen möchte, betrifft die erotische Verführungskraft, die der Rose seit Jahrhunderten zugesprochen wird. Im Mittelalter wurden Prostituierte häufig „Rosengässlerinnen“ genannt, weil sich Freudenhäuser in der Rosengasse oder im Rosenviertel befanden und Namen wie „Zur großen Rose“ trugen.

Und wie seht ihr die Rose? Welche Bedeutung hat sie für euch?



Fragen zu diesem Beitrag? E-Mail: Kontaktformular | Telefon: (02461) 3418-734 | Fax: (02461) 3418-733

Postkartendetektivin

Annett Leisau begleitet ihren Mann seit vielen Jahren bei der Suche nach besonderen und außergewöhnlichen Post- und Ansichtskarten und ist immer interessiert am gedanklichen Austausch mit anderen Sammlern. Seit Kurzem bietet sie als Postkartendetektiv ihre Post- und Ansichtskarten auch im Onlineshop: www.postkartendetektiv24.de an. Zudem betreut Annett Leisau im Geschäftsbereich Corporate Blogging der OMNYSS-Unternehmensberatung die inhaltliche Konzeption und die On-Page-Suchmaschinenoptimierung von Firmenblogs und führt die Schulung zukünftiger Blogger durch.

Auch interessant...

1 Antwort

  1. Ein interessanter Artikel über die Bedeutung der Rose. Auch in meinem Ratgeberblog gibt es einen interessanten Hintergrundartikel über diese tollen Liebhaberpflanzen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.